Mythen und Fakten über Marihuana und Schlaf

Von einigen verfolgt und von anderen gelobt, ist Marihuana nach wie vor ein heißes Thema. Zwischen seinen gesundheitlichen Vorteilen und dem Etikett „illegale Substanz“ scheint es, dass die Gesellschaft und die Behörden damit beginnen, Kleinproduzenten die Tür zu öffnen. Es gibt jedoch noch viele Dinge über Marihuana zu klären, insbesondere in Bezug auf Schlaf und Ruhe. Und deshalb kommen wir, um Ihnen eine Reihe von Realitäten zu erklären

Marihuana kann sich rühmen, eine Pflanze mit einer Vielzahl von Verbindungen zu sein, obwohl zwei davon hauptsächlich hervorstechen: Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD).

Verschiedene Untersuchungen haben gezeigt, dass beide Verbindungen einen erheblichen Einfluss auf den Schlaf haben. Insbesondere bewirkt THC, dass wir schneller einschlafen. Was CBD angeht, regt dieses Öl unsere Schlafstunden an, um viel ruhiger und entspannter zu werden, wodurch wir uns am nächsten Tag ausgeruhter fühlen.

Indica-Sorten sind viel besser beim Einschlafen als Sativas: MYTHOS