Wie man mit einer THC-Kontrolle unterwegs fertig wird

Für einige Benutzer, insbesondere diejenigen, die das Kraut medizinisch verwenden, ist das Aufhören mit dem Rauchen keine Option. Wir raten davon ab, im High zu fahren, aber an einigen Straßensperren können Sie auch dann positiv testen, wenn Sie stundenlang nicht geraucht haben, bevor Sie sich ans Steuer setzen.
Werfen Sie einen Blick auf die folgenden Tipps, um zu vermeiden, dass Sie wegen THC angehalten werden, wenn Sie während des Fahrens angehalten werden oder einer Routineuntersuchung begegnen.
• Gelegentliche Marihuanakonsumenten
Gelegenheitsnutzer haben ein viel geringeres Risiko, positiv zu testen. Die THC-Werte in Urin und Speichel verschwinden schnell, wenn Sie Marihuana nur gelegentlich verwenden. Wenn Sie zu dieser Gruppe gehören, verringert Folgendes Ihre Chancen, positiv auf THC zu testen.
Urin- und Speicheltests weisen THC nur in Proben nach, die einige Stunden nach dem Rauchen von Gras entnommen wurden. Sie müssen nur ein paar Stunden früher als üblich aufhören und sicherstellen, dass Sie die verbleibende Zeit nicht mit einem U-Boot verbringen.
Trinken Sie viel Wasser, bevor Sie ausgehen. Auf diese Weise verdünnen Sie Blut, Urin und Speichel und minimieren die Menge an THC und seinen Metaboliten in jedem Tropfen.
• Freizeitkonsumenten von Marihuana
Regelmäßige Raucher haben ein Problem mit dem Aufbau von THC-Metaboliten. Selbst wenn Sie für mehrere Wochen mit dem Rauchen aufhören, können Sie theoretisch am Arbeitsplatz oder unterwegs positiv getestet werden. Verwenden Sie die folgenden Strategien, um dieses Risiko zu minimieren.
Sprühen Sie eine Dosis Kleaner in den Mund, bevor Sie sich auf den Weg machen, um alle Rückstände zu entfernen, die ein Speicheltest mit einem Wattestäbchen erkennen kann.