Hanföl: Eigenschaften und Verwendungen

Wie wir gesehen haben, wird CBD sehr leicht und effektiv absorbiert und dringt in die verschiedenen Schichten der Dermis ein. Aus diesem Grund ist Hanföl das beliebteste Produkt, das speziell dafür entwickelt wurde.

Dies setzt vor allem und unter anderem voraus, dass es die Durchblutung verbessert, was wir bereits müde sind zu sagen, dass es ein wesentlicher und wesentlicher Trick für eine bessere Haargesundheit ist. Es verbessert auch das Lymphsystem, das kein Blut transportiert, sondern im Kreislauf absterben wird, also sollten wir uns auch darum kümmern (außerdem ist es ein großes Vergessen!).

Cannabis ist in der Lage, dem Haar eine mehr als interessante und natürliche Dosis Feuchtigkeit zuzuführen (da es viel Gamma-Linolsäure enthält, die für diesen Zweck verantwortlich ist), während es seinen Glanz und seine Geschmeidigkeit vervielfacht.

Doch damit nicht genug, CBD ist in der Lage, die Fasern effektiv wieder aufzubauen, zu stärken und flexibel zu machen (wir erreichen dies unter anderem durch seinen Vitamin-E-Gehalt) und damit der Zeit entsprechend vielseitiger unsere Haare zu kämmen und eine größere Produktvielfalt zu verwenden. Es ist auch in der Lage, Schuppen zu bekämpfen.

Das Protein sorgt dafür, dass die Ballaststoffe nicht nur rekonstituiert werden, sondern auch stärker, wodurch jede der Fasern mehr Körper erhält und sie bei guter Pflege leichter handhabbar werden.

Schließlich sorgt das bereits vorgestellte Vitamin E dafür, dass wir mit den richtigen Zutaten leistungsstarke Conditioner herstellen können. Dadurch werden die Haarzellen regeneriert und mit seinen Fettsäuren weiter mit Feuchtigkeit versorgt, was die Aufgabe eines guten Pflegeprodukts ist.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *