Welche Behandlungen gibt es für Marihuanakonsumstörungen?

Derzeit gibt es keine Medikamente zur Behandlung von Marihuanakonsumstörungen, aber unterstützende Methoden zur Verhaltensänderung haben sich als wirksam erwiesen. Beispiele für diese Art der Hilfeleistung sind Therapie- und Motivationsanreize (Belohnung von Patienten, die auf Medikamente verzichten). Es ist möglich, dass im Laufe der Forschung neue Medikamente entdeckt werden, die Entzugssymptome lindern, die Wirkung von Marihuana blockieren und Rückfälle verhindern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *